Neuigkeiten und Hilfe rund um das Thema Computer und IT

So knacken Sie Ihr vergessenes Passwort

Fritzbox- oder Windows-Passwort, Online-Account- oder Android – egal, welches Passwort Sie vergessen oder verloren haben, so knacken Sie verlorenen Passwörter.

Die Vorbemerkung ist wichtig: In diesem Artikel geht es nicht um das Ausspähen oder Abfangen von Passwörtern, um damit an fremde Daten zu gelangen – ausdrücklich auch nicht als „erwünschter Nebeneffekt“! Vielmehr wollen wir für gängige Geräte, Software, verschlüsselte Datenformate und Online-Konten aufzeigen, wie Sie wieder an Ihre Daten kommen, falls Sie sich ausgesperrt haben.

Das ist gar nicht so unwahrscheinlich, denn schon nach einem zweiwöchigen Urlaub soll sich mancher PC-Nutzer nicht mehr an sein Windows-Passwort erinnern können. Ganz zu schweigen von einem vor Jahren verschlüsselten Zip-Archiv oder den diversen Internetzugängen, die sich im Laufe der Jahre so angesammelt haben. Und wer nicht stets das gleiche Passwort verwendet – wovon dringend abzuraten ist – oder seine Zugangscodes perfekt organisiert, braucht schon einmal Hilfe beim Erinnern oder Zurücksetzen.
Weiterlesen…

Kriminelle erpressen Firmen mit neuer Schadsoftware

Mit der Ransomware Ryuk werden derzeit Unternehmen erpresst, deren Daten nach einer Infektion verschlüsselt wurden.

Der Trojaner Emotet treibt seit Anfang Dezember sein Unwesen. Er kann eine Malware namens TrickBot nachladen, mit der Angreifer die volle Kontrolle über ein System erlangen können. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor den Gefahren speziell für Unternehmen. Vor wenigen Wochen sei es bereits zu großen Produktionsausfällen gekommen, da Firmennetze nach einem Angriff neu aufgebaut werden mussten.
Weiterlesen…

Ist mein PC infiziert? So erkennen Sie Angriffe

Wir stellen Ihnen Warnsignale beziehungsweise Indizien vor, an denen Sie erkennen, dass Ihr Rechner und/oder Ihr Unternehmens-Netzwerk gehackt wurden.

PC infiziert

So erkennen Sie Hackerangriffe und Vireninfektionen
Wenn sich der PC nicht so verhält wie gewohnt, stellt sich die Frage: Wurde der Rechner mit einem Virus infiziert? Rattert die Festplatte, schuftet der Prozessor oder blinkt der Router, obwohl Sie selbst nicht am PC arbeiten, kann ein Virus oder Trojaner die Ursache sein. Doch hinter unerklärlichem PC-Verhalten steckt oft auch ein gewöhnlicher Windows-Dienst oder eine erwünschte Anwendung, die beide ihre routinemäßige Arbeit erledigen. Anhand der folgenden Schritte finden Sie heraus, ob Ihr Rechner möglicherweise Opfer einer Virenattacke wurde.


Weiterlesen…

Wurde Ihr Smartphone gehackt? So finden Sie es heraus!

Wurde Ihr Smartphone gehackt? Diese Frage führt häufig als erstes zur Gegenfrage: Warum sollte mich jemand ausspionieren? Man könnte sagen: Weil es geht. Doch gibt es sicher noch viele andere Gründe. Und Spionageprogramme sind legal verfügbar.

Wurde Ihr Smartphone gehackt So finden Sie es heraus

Die Gründe, ein Smartphone zu hacken, können vielfältig sein und reichen vom Ausspionieren geschäftlicher Informationen bis hin zu persönlichen Angelegenheiten wie Gerichtsprozessen. Heutzutage gibt es zahlreiche mobile Programme, die Spionage einfacher denn je machen. Das Angebot ist nicht nur riesig, sondern auch absolut legal. Obwohl die Software der Spionageprogramme mittlerweile sehr ausgereift ist, können Sie an Hand gewisser Anzeichen dennoch erkennen, ob Sie selber betroffen sind.

So erkennen Sie Spionagesoftware
Weiterlesen…

Kontakte in Gmail blockieren

Gmail-Kontakte, von denen Sie eigentlich nichts mehr lesen wollen, Newsletter, die trotz Abmeldung immer wieder geschickt werden – blockieren Sie doch die Nachrichten dieser Absender in Ihrem Gmail-Konto. Und so geht’s.

Kontakte in Gmail blockieren

Wenn Sie unerwünschte E-Mails von einer bestimmten Person erhalten oder Newsletter abonniert haben, die für Sie nicht mehr interessant sind, können Sie die Absender dieser Mitteilungen in Gmail ganz einfach blockieren.
Weiterlesen…

Google-Suchverlauf löschen – so geht’s!

Schützen Sie Ihre Privatsphäre, indem Sie den Google-Verlauf löschen und alle Google-Aktivitäten am PC und Smartphone stoppen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Den Suchverlauf in der Google-App loeschen

Google speichert alle Suchanfragen und jede Ihrer Aktivitäten bei den Google-Diensten. Google dokumentiert dazu präzise Datum und Uhrzeit, das verwendete Gerät, den Browser und alle weiteren genutzten Google-Plattformen wie Maps, Youtube und Play Store. Im Aktivitäten-Verlauf werden sogar die Apps angezeigt, die Sie auf Ihrem Android-Smartphone genutzt haben. Erschreckend, was Google alles weiß, oder? Doch das lässt sich schnell ändern!
Weiterlesen…

Google droht Ärger wegen “Standortverlauf”-Debakel

Google droht juristischer Ärger, weil es den Standort der Handy-Nutzer trotz abgeschalteter Funktion aufzeichnete.

Google droht Ärger wegen Standortverlauf-Debakel

In der vergangenen Woche war öffentlich geworden, dass Google die Standortdaten der Smartphone-Nutzer selbst dann aufzeichnet, wenn die Funktion Standortverlauf abgeschaltet ist. Ende der Woche änderte Google aufgrund der Medienberichte die Hilfetexte zum Thema Standortermittlung, um deren Funktion genauer zu beschreiben. Die Angelegenheit ist damit aber noch nicht erledigt, denn nun droht Google gleich aus zwei Seiten Ärger wegen der Angelegenheit.
Weiterlesen…

Google weiß immer, wo Sie gerade sind – auch wenn Sie es nicht wollen

Google zeichnet die Standortdaten der Nutzer selbst dann auf, wenn die Funktion Standortverlauf abgeschaltet ist.

Die Karte zeigt aufgezeichnete Standorte eines Nutzers trotz abgeschaltetem Standortverlauf auf.
Die Karte zeigt aufgezeichnete Standorte eines Nutzers trotz abgeschaltetem Standortverlauf auf.

Google zeichnet auch dann die Standorte der Nutzer auf, wenn der Nutzer eines Android-Smartphones oder iPhones eigentlich den Standortverlauf deaktiviert hat. Das berichtet die Nachrichtenagentur AP. Viele Apps von Google, so heißt es in dem Bericht, interessiere die Deaktivierung des Standortverlaufs nicht. Sie zeichnen dennoch den aktuellen Standort des Nutzers auf.
Weiterlesen…

So kommt das Smartphone heil durch den Sommer

Bade-Urlaub mit dem Smartphone ist nicht ungefährlich. Wir geben Tipps gegen Wasser-, Sand- und Hitzeschäden. Und wie Sie alle Smartphone-Probleme am Strand mit einem Schlag lösen.

So kommt das Smartphone heil durch den Sommer

Heiße Sommertage sind Stress für das Smartphone. Damit unser mobiler Begleiter in der Hitze nicht verbrutzelt und im Badewasser ertrinkt, hat das Telekommunikationsunternehmen Vodafone einige Tipps zusammengestellt, die wir noch durch einige weitere Empfehlungen ergänzt haben.
Weiterlesen…

DSGVO: Die Abmahn-Maschinerie ist angelaufen

DSGVO - Die Abmahn Maschinerie ist angelaufen
(Bild: dpa, Andrea Warnecke/Illustration)

Die ersten Rechtsanwaltskanzleien berichten von Abmahnungen wegen angeblicher Verstöße gegen die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Dabei geht es um Beanstandungen von Unternehmen zu Websites von Mitbewerbern.

Es bahnt sich an, was viele deutsche Rechtsexperten befürchtet haben: Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) lädt offenbar Unternehmen dazu ein, Mitbewerber wegen fehlerhafter Umsetzung der neuen Bestimmungen kostenpflichtig abzumahnen. Zwei Kanzleien berichteten heute, dass ihnen erste kostenpflichtige Abmahnungen vorliegen, die bereits am 25. Mai – also am Tag, als die DSGVO gültig wurde – eingegangen sind.
Weiterlesen…

5 Mythen über die EU-DSGVO

Um die EU-DSGVO ranken sich unzählige Mythen. Das und gefährliches Halbwissen behindern eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Thema. Im folgenden Artikel möchten wir auf die fünf größten Mythen eingehen, die wir immer wieder zu hören bekommen.

DSGVO – das müssen Verbraucher jetzt wissen

Die Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) können sie hier nachlesen!

DSGVO (Ansehen)
DSGVO (Download)

Mythos Nr. 1: Ich bin nicht betroffen, denn ich habe ja kein großes Unternehmen

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden EU-DSGVO ) unterscheidet bis auf wenige Ausnahmen nicht nach der Unternehmensgröße, sondern es gelten alle Regeln unmittelbar für Unternehmen jeglicher Größe. Gerade kleinere Unternehmen, die weniger als zehn Angestellte haben, oder Einzelunternehmer glauben häufig, dass das Thema Datenschutz-Grundverordnung sie gar nicht betrifft.

Als weiteres Argument wird häufig angeführt, dass man gar keine personenbezogenen Daten verarbeitet, wobei es heutzutage schwer vorstellbar ist, dass es überhaupt noch eine Tätigkeit geben könnte, bei der keine solche Daten anfallen. Spätestens wenn der Handwerker eine Kundenrechnung schreibt und dies nicht mehr auf einer guten alten Schreibmaschine mit Durchschlagspapier vornimmt, verarbeitet und speichert er oder speichern eben Sie personenbezogene Daten.
Weiterlesen…

Windows 10 April Update sorgt für Bluescreen

Derzeit klagen einige Nutzer über massive Probleme bei der Installation von Windows 10 April Update. Diese Software soll schuld sein.

Winddows 10 1803 Apri Update

Seit einigen Stunden klagen einige Nutzer auf Reddit über massive Probleme bei der Installation des Windows 10 April 2018 Updates, also Windows 10 Version 1803. Demnach sei das Problem neu und erst seit dem Wochenende aufgetaucht. Es äußert sich dadurch, dass Windows 10 zunächst ein Update auf Version 1803 vorschlägt, dann allerdings mit einem Bluescreen oder gar nicht mehr startet.
Weiterlesen…

DSGVO – das müssen Verbraucher jetzt wissen

Ab dem 25. Mai 2018 ist die DSGVO europaweit verbindlich anzuwenden. Was die Betroffenen vor große Schwierigkeiten in der Umsetzung stellt, eröffnet Verbrauchern umfassendere Rechte.

DSGVO – das müssen Verbraucher jetzt wissen

Facebook ist nur das aktuellste Beispiel in Sachen Datenklau. Weltweit agierende Firmen wie Uber oder Yahoo reihen sich in die Riege der Unternehmen ein, die es versäumt haben, sorgfältig mit den Daten ihrer Kunden umzugehen und für deren sichere Speicherung zu sorgen. Sollten Kunden erwarten können, dass diese Unternehmen, die immer mehr Macht über persönliche Daten erlangen, auch deren Sicherheit gewährleisten? Oder leben wir in einer Welt, in der das Unternehmen – nicht der Kunde – König ist und wo der Profit immer weiter wachsen muss, auch wenn das zu Lasten der Kunden geht?
Weiterlesen…

So starten Sie Firefox bis zu 3x schneller

Firefox trödelt beim Starten? So machen Sie dem langsamen Browser wieder Beine beim Hochfahren!

Firefox schneller 1

Firefox lässt sich nach einiger Zeit der Nutzung beim Starten manchmal viel zu viel Zeit. Dabei beklagen sich viele Nutzer darüber, dass nach einem frischen Windows-Start und nach einem Doppelklick auf das Firefox-Icon, der Browser viel Zeit benötigt, eher er tatsächlich eingesetzt werden kann. Das gilt umso mehr, je mehr Addons installiert sind. Tritt das Problem auch bei Ihnen auf? Misten Sie dann zuerst bei den Addons aus.

Firefox-Addons ausmisten

Weiterlesen…

Brief vom Inkasso-Büro – so wehren Sie sich

Fast jeder hat schon einmal ein Schreiben eines Inkassobüros erhalten. Die darin geäußerten Forderungen sind meistens haltlos. Wir sagen, wie Sie sich richtig wehren.

Inkasso

Zurück aus dem Urlaub lauert ein unangenehmer Brief im Postkasten: Das Schreiben eines Inkassobüros fordert den Empfänger auf, eine offene Rechnung zu begleichen. Fast jeder hat schon mal so einen Brief, gespickt mit Gebühren und Verzugszinsen, erhalten.

Ärgerlich. Zumal nicht jedes Inkassoschreiben gerechtfertigt ist. Und der Ruf der Geldeintreiber ist angekratzt. Nicht erst, seitdem ein falscher Mausklick Abzocke-Abos im Internet Türen öffnet. Schwarze Schafe treiben mit ungerechtfertigten Drohungen Empfänger in die Zahlungsecke.

In den Briefen ist die Rede von Lohnpfändungen oder dem Besuch des Gerichtsvollziehers, wenn der Säumige nicht bezahlt. Doch die Einschüchterungen sind haltlos. Ein Gerichtsvollzieher klopft nur dann an, wenn er einen gerichtlichen Titel in der Tasche hat. Ein Inkassobüro muss hierzu ein Klageverfahren gewonnen haben beziehungsweise es muss einen Vollstreckungsbescheid erhalten haben. Gleiches gilt für Lohnpfändungen.
Weiterlesen…

Versteckte Programme auf Windows-PC

Speicherfresser und Spione – auch auf Ihrem PC laufen versteckte Programme. Mit unseren Tipps schmeißen Sie getarnte Schädlinge und Ballast über Bord.

Versteckte Prozesse finden: Wer glaubt, die Taskbar zeigt alle aktuell laufenden Programme an, der irrt sich gewaltig. Im Hintergrund laufen wesentlich mehr Anwendungen, als Windows Ihnen per Taskbar-Icon preisgeben will. Einen ersten Überblick verschaffen Sie sich mit der Tastenkombination “Strg” + “Alt” + “Entf”, mit der Sie in den Task-Manager wechseln.

Weiterlesen…

Flash: Jetzt deinstallieren

Kritische Sicherheitslücke in Flash wird für Angriffe ausgenutzt.

Hacker haben eine vor knapp zwei Wochen geschlossene kritische Sicherheitslücke im Adobe Flash Player in ein weit verbreitetes Angriffstool-Kit eingebaut. Die Lücke dürfte nun massiv für Angriffe genutzt werden.

Zum Patch-Day am 11. Mai 2016 hat Adobe unter anderem die kritische Sicherheitslücke CVE-2016-4117 im Flash Player geschlossen (Zero-Day-Lücke). Diese Sicherheitslücke konnten Hacker nun in ein im Internet verfügbares Angriffstool integrieren.
Weiterlesen…

Sicheres Passwort im Digitalzeitalter

In unserem heutigen digitalen Zeitalter und im Lichte modernster Technologien sind sichere Passwörter das A und O.

Wir, der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V., haben daher erst kürzlich unser umfangreiches eBook zum Thema “Ein sicheres Passwort ist im Digitalzeitalter unerlässlich!” veröffentlicht.

Hier werden u.a. die folgenden Aspekte detailliert durchleuchtet:

  • “Wie sicher ist mein Passwort?” – Der erste Schritt in die richtige Richtung
  • Alternative fürs Speichern: Kennwort-Tresor
  • Brute Force, Malware & Co.: Wie wird selbst ein sicheres Passwort geknackt?
  • Nicht nur ein sicheres Passwort für angemessenen Schutz erforderlich! uvm.

Ebook – Sicheres Passwort im Digitalzeitalter (Ansehen)
Ebook – Sicheres Passwort im Digitalzeitalter (Download)

So kommt das Smartphone heil durch den Winter

So kommt das Smartphone heil durch den Winter.

Nässe und eisige Temperaturen setzen Ihrem Smartphone zu. Wir geben Tipps, wie Sie Ihr iPhone und Android-Smartphone heil durch den Winter bringen.

Problem: Akku-Laufzeit

Die Kälte macht dem Akku schwer zu schaffen, er hält mit einer Ladung nicht mehr so lange durch. Standby- und Gesprächszeit verringern sich. Je kälter ein Akku wird, desto weniger Kapazität hat er noch.

Versuchen Sie das Auskühlen zu vermeiden oder zumindest zu verlangsamen, indem Sie das Smartphone eng am Körper tragen, beispielsweise in den Innentaschen von Mantel und Jacke – und das Smartphone nicht in den Mantel- oder Jackenaußentaschen transportieren. Alternativ sind auch Handtaschen oder Rucksäcke geeignet – falls sie warm und wasserdicht sind. Beim Skifahren oder Rodeln empfiehlt sich zudem eine wasserdichte und stoßfeste Hülle.

Lassen Sie das Smartphone nicht im parkenden Auto liegen. Dort kühlt es völlig aus.
Weiterlesen…

Android richtig zurücksetzen – so geht’s

“Auf Werkseinstellungen zurücksetzen” löscht alle Daten des Android-Handys? Falsch!
Wir zeigen Ihnen, wie Sie wichtige und persönliche Daten gründlich und vor allem sicher entfernen.
Dann können Sie Ihr Smartphone auch sorgenfrei verkaufen.

Beginnen wir mit einem Beispiel: Sie verkaufen Ihr Android-Handy. Als Erstes setzen Sie es auf die Werkseinstellungen zurück und schicken es anschließend an den Käufer.
Kennt sich dieser mit der Materie aus, kann er Ihre Daten teilweise oder ganz wiederherstellen und verwenden.
Mit den nachfolgenden Tricks können Sie genau das verhindern!
Weiterlesen…

Top